Biologie und Chemie für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium

Sie sind hier:
Metalle - von Aluminium bis Zink...

Zur Startseite

Klassenstufe 7

2. Metalle - von Aluminium bis Zink


Wie lassen sich Metalle erkennen und welche Bedeutung haben sie in unserem Alltag?


  1. Einteilung der Metalle
  2. Allgemeine Eigenschaften der Metalle
  3. Eigenschaften und Verwendung von ausgewählten Metallen
Was soll dass sein

1. Einteilung der Metalle

GoldschmuckBeginnen wir mit der Historie, mit den Metallen, die der Menschheit schon seit dem Altertum bekannt sind. Es sind die Metalle Kupfer, Eisen, Zinn, Gold, Silber, Blei und Quecksilber.

Fasziniert von der großen Festigkeit und dem Glanz der Metalle haben die Menschen schon früh begonnen, Metalle aus Erzen zu gewinnen.

Zum Beispiel zeigen Wandbilder in ägyptischen Gräbern, dass bereits 1500 Jahre vor Christus einfache Techniken der Eisenerzeugung bekannt waren.

Metalle sind fast alle fest und haben teilweise sehr hohe Schmelztemperaturen, wie zum Beispiel das Eisen. Quecksilber ist jedoch bei Zimmertemperatur flüssig. Seine Schmelztemperatur beträgt -37°C.

Heute sind über 110 Elemente bekannt, die meisten davon sind Metalle.

Die Einteilung der Metalle wird nach verschiedenen Gesichtspunkten vorgenommen.

Nach der Dichte unterscheidet man Leichtmetalle und Schwermetalle. Dabei ist die Dichte bei Leichtmetallen kleiner und bei Schwermetallen größer als 5 g/cm3. Die geringste Dichte hat Lithium (0,5349 g/cm3) und die größte hat Osmium (22,5 g/cm3).

Auf der unterschiedlichen Oxidierbarkeit (zum Beispiel ein Oxid des Eisens ist Rost) der Metalle beruht die Einteilung in edle Metalle (zum Beispiel Gold) und unedle Metalle (zum Beispiel Natrium).

Im Periodensystem stehen ähnliche Elemente untereinander

Im Periodensystem stehen Elemente mit ähnlichen Eigenschaften untereinander.

Die Metalle der ersten Hauptgruppe (also Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium, Cäsium und Franzium) sind die Alkalimetalle, die der zweiten Hauptgruppe (Beryllium, Magnesium, Calcium, Strontium, Barium und Radium) heißen Erdalkalimetalle.

Merksatz

Die Einteilung der Metalle wird nach verschiedenen Gesichtspunkten vorgenommen.

Lies weiter zum Thema Metalle - von Aluminium bis Zink
Punkt 2. Allgemeine Eigenschaften der Metalle...