Biologie und Chemie für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium

Sie sind hier:
Untersuchen von Stoffen...

Zur Startseite
Zündung des Gemisches

1. Körper und Stoff als Fachbegriffe der Chemie

Vor mehr als 4000 Jahren beherrschten schon die Ägypter die Herstellung von Metallen und Farben. Sie konnten Glas herstellen, sowie Essig aber auch Wein und Bier gewinnen. Sie haben also Stoffe produziert und oft Gegenstände (Körper) daraus hergestellt. Hier waren wohl schon die ersten Chemiker am Werk.

Wenn man den Begriff "Körper" hört, denkt jeder sicherlich zunächst an den menschlichen Körper, an  Motorboote können einen Rumpf aus Kunststoff habenden Tierkörper (den Körper einer Katze oder eines Hundes) vielleicht. Auch beim Begriff "Stoff" mögen wir sofort an den Stoff denken, aus dem unser T-Shirt, die Hose oder die Jacke gearbeitet sind. Diese beiden Begriffe aber sind in der Chemie Fachbegriffe.

Alle Gegenstände sind Körper.

Körper haben ein Volumen und eine Masse, feste Körper haben eine bestimmte Form.

Das Trinkglas und die Tasse, die Zahnpastatube und das Chemiebuch, der Schreibtisch, das Motorboot und das Fahrrad - das sind Körper.

Körper bestehen aus einem oder mehreren Stoffen.

Das Trinkglas besteht aus Glas, die Tasse aus Porzellan, die Zahnpastatube besteht aus Kunststoff, die Seiten des Chemiebuches aus Papier. Der Schreibtisch besteht aus Holz, der Rumpf des Motorbootes aus Kunststoff und der Rahmen vom Fahrrad vielleicht aus Aluminium.

Merksatz

Jeder Körper besteht aus Stoff.
Oder: Jeder Stoff kommt als Körper vor.

Lies weiter zum Thema Untersuchen von Stoffen im Chemieunterricht
Punkt 2. Eigenschaften der Stoffe... Beobachtbare Eigenschaften