Biologie und Chemie für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium

Sie sind hier:
Jahr der Chemie 2011

Zur Startseite

2011 - das Jahr der Chemie


Die Vereinten Nationen haben 2011 zum "Internationalen Jahr der Chemie" erklärt

Um an die Errungenschaften der Chemie und seine Beiträge zum menschlichen Wohlstand zu erinnern, haben die Vereinten Nationen das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr der Chemie unter dem Motto:

Chemie – unser Leben, unsere Zukunft
ausgerufen.

Koordiniert werden Veranstaltungen und Würdigungen zu diesem Jahr von der UNESCO und der IUPAC.

Ammoniakanlage in Piesteritz Oftmals wird die Chemie gedanklich nicht mit "Leben" und "Zukunft" verbunden, wenn man sich zum Beispiel einmal den Dammbruch in der ungarischen Aluminiumfabrik MAL 2010 vor Augen führt. Ein See aus Giften ergoss sich damals in die Landschaft.
Wohnhaus mit Solaranlage Trotzdem ist die Chemie unser Leben und unsere Zukunft. Umweltschutz spielt heute in den Forschungslabors eine entscheidende Rolle. Gearbeitet wird an der Entwicklung geschlossener Kreisläufe: vom Rohstoff zum Produkt, bis zum Recycling. Ich denke dabei an die Herstellung von Kunststoffen aus dem Rohstoff Erdöl und an die spätere Aufarbeitung von Plastikabfällen.
Untersuchung von Farbstoffen im Labor Chemiker erforschen die Weiterentwicklung von Chemiefasern, die Herstellung neuer Waschmittel, Lacke und Farben, Schmierstoffe, die Herstellung von Kraftstoffen und nicht zuletzt arbeiten sie mit an der Entwicklung alternativer Energiegewinnung.
Destille im Chemiemuseum Chemie ist eine Wissenschaft, die an Hochschulen gelehrt wird und in der Forscher schon beeindruckende Ergebnisse erzielt haben. Unter den 102 Chemie-Nobelpreisen, die seit 1901 verliehen wurden, waren 27 Deutsche. 1911 erhielt Marie Curie für ihre Erkenntnisse über die Radioaktivität den Chemie - Nobelpreis. Außerdem wurde 1911 auch der Internationale Verband der chemischen Gesellschaften gegründet, dessen Nachfolger die IUPAC ist. Hundert Jahre später feiern wir nun das internationale Jahr der Chemie.
Zurück