Biologie und Chemie für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium

Sie sind hier:
Aluminothermische Verfahren ist eine Redoxreaktion...

Zur Startseite
Flamme

3. Die Anwendung des Thermitverfahrens in der Technik

Die beim aluminothermischen Verfahren auf kleinstem Raum erzeugten hohen Temperaturen nutzt man zum Schweißen von Eisenteilen (Schienen und Wellen). Deshalb spricht man auch vom Thermitschweißen.

4. Das Wesen einer Redoxreaktion

  • Die Redoxreaktion ist eine Art der chemischen Reaktion, bei der Oxidation und Reduktion gleichzeitig ablaufen. Die Oxidationszahlen chemischer Elemente ändern sich.
    Redoxreaktion = Elektronenübergang = Oxiadationszahlen ändern sich
  • Die Oxidation ist eine Teilreaktion der Redoxreaktion, bei der Elektronen abgegeben werden. Die Oxidationszahl eines Elementes wird größer.
    Oxidation = Elektronenabgabe = Oxidationszahl wird größer
  • Die Reduktion ist eine Teilreaktion der Redoxreaktion, bei der Elektronen aufgenommen werden. Die Oxidationszahl eines Elementes wird kleiner.
    Reduktion = Elektronenaufnahme = Oxidationszahl wird kleiner

4.a Oxidationszahlen

Um ähnliche chemische Reaktionen einheitlich zu verstehen, schlug W. Kossel 1916 vor, sich alle auftretenden Verbindungen so vorzustellen, als wären sie aus einfachen Ionen aufgebaut. Die wirklichen Bindungsverhältnisse werden nicht beachtet. Die Teilchen aller Elemente in Verbindungen erhalten Ladungen.

Merksatz

Die Oxidationszahl eines Elementes in einer Verbindung gibt Art und Anzahl elektrischer Ladungen an, die das Element hätte, wäre die Verbindung aus Ionen aufgebaut.

Lies weiter zum Thema 2. Elektronenübergänge — Redoxreaktionen
Punkt 4.b. Das Wesen einer Redoxreaktion... Regeln zur Bestimmung der Oxidationszahlen