Biologie und Chemie für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium

Sie sind hier:
Anatomie und Physiologie der Samenpflanzen...

Zur Startseite

Klassenstufe 9

1. Anatomie und Physiologie der Samenpflanzen


Die Ordnung der Vielfalt im Pflanzenreich

  1. Steckbriefe von Pflanzen
  2. Der Begriff: "Art" einer Pflanze
  3. Einordnung von Organismen in das System der Lebewesen
  4. Beispiel für einen Steckbrief einer Pflanze
Akazie

2. Der Begriff: "Art" einer Pflanze

Die Art ist die Grundeinheit eines Ordnungssystems. Zu ein und derselben Art rechnet man alle Pflanzen, die in ihren wesentlichen Merkmalen Artname: Heidekraut oder Besenheideübereinstimmen übereinstimmen. Meist bezeichnet man als Art die Gesamtheit all derer Pflanzen, die untereinander fruchtbare Samen und Pollen (mit vielen Ausnahmen!) erzeugen können.

Die moderne Pflanzenkunde ordnet die Pflanzen nicht nach einem oder wenigen Merkmalen, sondern unter Berücksichtigung aller bekannten Merkmale (äußere Merkmale wie z.B.: Anzahl und Farbe der Kronblätter; innere Gestalt, wie z.B.: die Anordnung des Fruchtknotens; Inhaltsstoffe, wie z.B.: Gifte).

Das Vorkommen einer Pflanzenart in einem bestimmten Gebiet hängt vor allem von den klimatischen Verhältnissen (z.B.: Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Niederschläge, Wind) dieses Gebietes ab.

Merksatz

Die Art ist die Grundeinheit eines Ordnungssystems. Die Art umfasst eine Gruppe von Lebewesen mit ähnlichen Merkmalen, die untereinander fortpflanzungsfähige Nachkommen hervorbringen.

Lesen Sie hier weiter, in Anatomie und Physiologie der Samenpflanzen zu
Punkt 3. Einordnung von Pflanzen in das System der Lebewesen...